Home » Weinregionen » Prosecco di Valdobbiadene

Prosecco di Valdobbiadene

Das begrenzte Anbaugebiet des Prosecco di Conegliano-Valdobbiadene erstreckt sich am Fuße der Treviser Voralpen entlang der Hügellandschaft der Provinz Treviso.

Das Produktions-Gebiet umfasst 15 Gemeinden, unter anderem Conegliano, Susegana, San Vendemiano, Vittorio Veneto, S.Pietro di Feletto, Miane, Vidor, Follina und Valdobbiadene – alle sind auf unterschiedlich steilen Hügeln dicht bewachsen mit Prosecco-Rebstöcken.

Viel Regen, ein milder Frühling und sonniger Herbst und günstige Temperaturschwankung schaffen die perfekten Umstände für die Proseccoproduktion. Auf den Weinbergen befinden sich auch andere Rebensorten, wie zum Beispiel Perera, Bianchetta, Verdiso. Sie alle tragen zur Struktur und zum endgültigen Bouquet des Weines bei.

Prosecco gilt als eleganter Wein, einfach zum Trinken, mit niedrigem Alkoholgehalt und einem Aroma nach reifem Obst, Apfel, Glyzinie, Akazie und Rose. Manuelle Ernte, saubere Arbeit im Keller und beim Keltern sowie temperaturkontrollierte Gärung sind die Voraussetzungen für die hohe Qualität der Schaumweine Valdobbiadenes.

Die Weine von Valdobbiadene in La Salvia

  • Prosecco extra Dry, Varaschin – San Pietro di Barbozza (Conegliano)
  • Prosecco fermo (stiller Prosecco), Tormena – Vidor (Conegliano)

Prosecco di Valdobbiadene - Weinregionen