Grave del Friuli

Das Gebiet Grave erstreckt sich im Süden der Region Friaul-Julisch Venetien um den Fluss Tagliamento zwischen den Provinzen Udine und Pordenone.

 
 
Die friulanische Hochebene zeichnet sich durch eine einzigartige Landschaft aus: Die “Magreden” oder “Graven”. Es handelt sich um eine Zone aus großen dolomit- und kalkhaltigen Schwemmlandkegeln.

 
Die angrenzenden Berge schützen das Gebiet vor den kalten Nordwinden. Gemeinsam mit dem milden Mittelmeerklima sind das hervorragende Bedingungen für den Weinbau.

 
Die steinige Landschaft zu Füßen der Weinstöcke bietet einen doppelten Vorteil: Während des Tages reflektiert sie das für die Trauben so notwendige Sonnenlicht und nachts gibt sie die tagsüber gespeicherte Wärme an die Pflanzen ab und hält auf diese Weise die klimatischen Bedingungen weitgehend konstant.

 
Dieser Einfluss ist vor allem in den Spätsommernächten wichtig, da er ermöglicht, die Lese hinauszuzögern und damit süßere, aromatischere und duftigere Trauben zu ernten, sowie eine Kontinuität in der Produktion und Qualität zu garantieren.

Anzeige: Alle 7 Ergebnisse